Category

Fast jeder Deutsche hat mindestens eines: ein Bankkonto. Ohne ein Konto ist es heutzutage nicht möglich, sein Gehalt zu beziehen oder eine Wohnung zu mieten – ein absolutes Must-Have also!

Doch Konto ist nicht gleich Konto – was für ein Girokonto gilt, muss nicht auch für ein Sparkonto gelten. Tagesgeld- und Festgeldkonten haben wiederum eine komplett andere Funktion als das klassische Girokonto und sind nicht für den Zahlungsverkehr angedacht.

Damit ihr vor lauter Konten nicht den Überblick verliert und euch am Ende für das passende Angebot entscheidet, stellen wir euch die verschiedenen Kontoarten hier vor und zeigen euch, worauf ihr bei der Kontoeröffnung achten müsst.

Girokonto

Der Klassiker unter den Konten wird häufig für laufende Einnahmen und Ausgaben genutzt und kommt oft mit einer eigenen EC-Karte daher. Welche Faktoren bei der Auswahl eines Girokontos eine Rolle spielen, erklären wir hier.

Sparkonto und Sparbuch

Wie der Name schon sagt, ist ein Sparkonto in erster Linie zum Sparen da. Doch was unterscheidet ein Sparkonto von einem Girokonto oder einem Tagesgeldkonto? Hier erfahrt ihr’s!

Tagesgeldkonto

Wer sich unter dem Begriff “Tagesgeld” nichts vorstellen kann oder nicht weiß, worauf er bei der Suche nach einem passenden Angebot achten muss, findet auf dieser Seite alle wichtigen Informationen.

Festgeldkonto

Tagesgeld oder doch besser Festgeld? Worin die Unterschiede bestehen und unter welchen  Umständen es Sinn macht, sich für ein Festgeldkonto zu entscheiden, findet ihr hier heraus.

Dispokredit

Die meisten Girokonten verfügen über einen Dispokredit – doch was ist das eigentlich? Und wie vermeidet ihr am besten ungewollte Kosten? Hier findet ihr die Antwort.

  • English
  • Deutsch