Category

Das neue Outbank – deine Banking App für macOS

Die Desktop-App für macOS ist da!

Veröffentlicht am 31. 08. 2016

Nach dem erfolgreichen Launch der neuen iOS-App im Juli wird heute die Outbank-Familie um eine weitere App erweitert – endlich ist das neue Outbank, deine persönliche Banking App, auch für macOS da! Neugierig? Dann jetzt einfach kostenlos herunterladen und direkt ausprobieren! Download In diesem Artikel erfährst du alle Neuigkeiten zur Outbank App für macOS, z.B. wie du deine Daten zwischen iPhone und Mac synchronisierst und wie du schnell und einfach mit der neuen App loslegen kannst.

Outbank – Banking für den Mac – das Wichtigste kurz zusammengefasst

Outbank ist für dich kostenlos – ganz gleich, ob auf dem iPhone, deinem iPad oder Mac. Du kannst bis zu zehn Banken und eine unlimitierte Anzahl von Konten und Kreditkarten, die deinen Bankverbindungen zugeordnet sind, in Outbank speichern. Mit der neuen Version von Outbank für macOS kannst du jetzt deine Finanzverwaltung einfach und schnell am Desktop erledigen. Mit dem neuen, schlichten Design und der optimierten Nutzerführung macht Banking richtig Spaß. Die Zusammenfassung aller Konten und Kreditkarten sowie digitalen Angeboten wie Paypal erlaubt einen schnellen und einfachen Überblick über alle Transaktionen. Dabei lassen sich nicht nur Kreditinstitute aus Deutschland anbinden, sondern auch Schweizer und österreichische Banken. Neben allen Standardkonten werden u.a. auch Tagesgeldkonten und Wertpapierdepots unterstützt. Über welche Kontoveränderungen du dich aktiv über Push-Mitteilungen informieren lassen möchtest, kannst du in den Einstellungen selbst bestimmen. Das Auffinden von vergangenen Transaktionen ist kinderleicht und aufgrund der schnellen Suche eine Sache von wenigen Sekunden. Das ganz Besondere an der Outbank-Familie ist die reibungslose Synchronisierung deiner Daten zwischen deinen Geräten – so bist du, egal, ob auf dem iPhone, dem iPad oder dem Mac – immer und überall auf dem neusten Stand. Und das bei maximaler Sicherheit und vollem Schutz deiner Privatsphäre.

Outbank auf allen Geräten – wie synchronisiert du deine Daten?

Lege schnell und unkompliziert in den Einstellungen deiner iOS oder macOS Outbank App eine Outbank ID an – alle Infos dazu findest du hier. Nach Erstellung einer Outbank ID können deine Daten zwischen deinen Geräten synchronisiert werden. Outbank setzt den eigens dafür entwickelten Secure Sync ein. Basierend auf dem Zero-Knowledge-Prinzip werden deine Daten auf alle deine verknüpften Geräte übertragen. Dabei bedeutet Zero-Knowledge, dass deine Daten so verschlüsselt sind, dass niemand außer dir selbst auf deine Daten zugreifen kann. Zu den bei Outbank eingesetzten Sicherheitstechnologien findest du hier mehr Informationen.

Das neue Outbank – was kommt als nächstes?

Mit der neuen und ebenfalls kostenlosen Outbank Banking App für Android, die noch in diesem Jahr folgt, wird Outbank endgültig plattformübergreifend verfügbar sein. Ausserdem arbeiten wir mit vollem Fokus an der Integration von Überweisungen und der intelligenten Verwaltung von Umsatzdaten. Auch das ist noch für 2016 geplant.

Du nutzt bereits eine Outbank App für macOS? Jetzt einfach umsteigen!

Wenn du eine vergangene Version von Outbank für macOS im Einsatz hast, kannst du in wenigen Schritten auf die neue Version umsteigen. Hier erklären wir dir genau, wie das geht. Unseren bisherigen Outbank Nutzern möchten wir mit einer lebenslangen Freischaltung des PRO Accounts für ihre Treue danken. Diese entspricht einem jährlichen Wert von 59,99 € und ermöglicht die Anbindung einer unlimitierten Anzahl von Banken in deinen Outbank Apps. Falls du dir dein Upgrade nicht schon abgeholt hast, schicke uns bitte eine kurze Nachricht mit deiner Outbank ID an help@outbankapp.com, damit wir dich freischalten können. Hier findest du alle Informationen dazu, wie du deine persönliche Outbank ID erstellst. Probiere das neue Outbank für macOS jetzt einfach aus! Du kannst die neue Version im Mac App Store kostenlos herunterladen. Download Wir freuen uns über dein Feedback und helfen bei Fragen gerne weiter. Du erreichst uns jederzeit per E-Mail  oder über Facebook und Twitter.