Category

Was bringt mir eine Banking-App wie Outbank?

Wie du mit Multibanking deine Geldsorgen loswirst

Veröffentlicht am 26. 06. 2017 Banking App Outbank Multibanking Geldsorgen loswerden

In Kürze feiert die neue Outbank Banking-App den ersten Geburtstag. Der richtige Zeitpunkt, gemeinsam mit dir unsere Mobile Banking-App unter die Lupe zu nehmen und ganz ehrlich zu fragen: Warum sollte man die Banking-App von Outbank eigentlich nutzen? Welche Probleme löst Multibanking eigentlich bzw. löst sie überhaupt ein Problem?

Vielleicht starten wir am besten mit den Geldsorgen? Und dann evaluieren wir, wie die Outbank Banking-App helfen kann. Im zweiten Schritt gehen wir auf das Thema Management ein, das insbesondere auf Kunden mit vielen Konten und Transaktionen abzielt.

Geldsorgen & Schulden

Etwa 6,8 Millionen Menschen in Deutschland sind verschuldet – teilweise auch gravierend. Vielleicht warst du ja auch schon einmal in einer Situation, in der das Geld knapp geworden ist? Genau für diese Fälle wirkt eine Multibanking-App wie Medizin und hilft einen finanziellen Engpass oder sogar ernsthafte Geldsorgen vorzubeugen. Warum, erläutern wir jetzt.

Geldflüsse verstehen, bevor sie zu Sorgen werden

Hast du beispielsweise Konten bei zwei unterschiedlichen Banken, vielleicht auch noch eine Payback Karte und eine BahnCard? Dann ist dein Geld bereits an vier unterschiedlichen Orten. Da passiert es schnell, dass du eine Finanzquelle aus den Augen verlierst. Und genau das ist der erste Schritt zu Geldsorgen: Nicht zu verstehen, wo Geld hinfließt, woher Geld kommt und an welchen Orten Geld aufbewahrt ist. Erst durch Multibanking werden all diese Finanzquellen in einer App und einem Homescreen vereint. Es ist also unmöglich eine Finanzquelle aus den Augen zu verlieren.

Mit dem Kopf im Sand wird man Geldsorgen nicht los

Kennst du dieses Gefühl, dass du nicht bereit dazu bist dich in das Banking-Portal einzuloggen, weil dir der Kontostand nicht gefallen könnte? Diese Situation wird dann zu einer ernsten Geldsorge, wenn du nicht mehr nachvollziehen kannst, ob die Karte beim nächsten Tankstellenbesuch noch funktioniert oder nicht. Unseren Erfahrungen zur Folge ist die Hemmschwelle eine Banking-App zu öffnen sehr viel geringer als sich im Banken-Portal einzuloggen. Somit wissen die Nutzer einer Multibanking-App meist besser darüber Bescheid, wie es um ihren Kontostand steht, als Andere und können ihre Geldsorgen aktiv vorbeugen.

Geldsorgen gegensteuern

Um Geldsorgen erfolgreich gegenzusteuern, reicht es nicht aus nur auf den Kontostand zu blicken. Du möchtest ja schließlich genau wissen, wie es zu dem finanziellen Engpass kommen konnte. Auch hierfür ist eine Banking-App mit Multibanking hilfreich. Mit Analyse-Tools, wie sie die Outbank Banking-App anbietet, kannst du deine Ausgaben auf Monat/Konto/Kategorie herunterbrechen und herausfinden was der Auslöser für den Engpass war. Sobald du Bescheid weißt, wo das Geld zu schnell und zu viel geflossen ist, wirst du mit ein bisschen Sparen an der richtigen Stelle deine Geldsorgen rasch wieder los.

Doch jetzt schauen wir uns mal das Finanzchaos an und wie Multibanking dabei helfen könnte  🙂 


Kontenmanagement

Geldsorgen haben nicht automatisch mit der Angst vor einem leeren Kontostand zu tun, sondern einfach mit der Sorge die Kontrolle über die verschiedenen Finanzflüsse zu verlieren. Denn egal wie viel Geld du hast, für deine Finanzplanung ist eines unumgänglich: zu verstehen wo Geld hinfließt, woher Geld kommt und wo Geld angelegt ist. Welche Rolle Multibanking dabei spielt, erläutern wir hier.

50 Apps für 50 Services

Dieses Feedback hören wir immer wieder: „Ihr löst wirklich eines meiner Pain Points. Ich bin beruflich viel unterwegs und es ist nervtötend, wenn ich für jede Sache – egal ob Vielfliegermeilen, privates und berufliches Konto und meine Loyality Cards – zehn verschiedene Apps öffnen muss.“ Und genau das trifft es auf den Punkt. Selbstverständlich kann man zehn Apps öffnen, aber ist es nicht viel bequemer einfach nur Eine zu öffnen? Wir holen uns schließlich auch nicht jeden Tag Mehl, Wasser und Hefe, um Brot zu backen, sondern gehen zum Bäcker und kaufen uns die ‚Komplettlösung‘.

Überraschung – das halbleere Gemeinschaftskonto

Wenn du bereits Familie hast oder verheiratet bist, wirst du jetzt wahrscheinlich schmunzeln. Denn diesen Überraschungsmoment hattest du vielleicht schon desöfteren. Wäre es nicht super, wenn du einfach dein eigenes und das Gemeinschaftskonto in einer Banking-App hättest und immer eine Benachrichtigung bekommst, wenn Geld abgebucht wurde? Dadurch bist du immer Up-to-Date, wie viel Geld sich auf den Konten befindet und böse Überraschungen bleiben aus.

Vergleiche & vermehre Geld

Wie oben erwähnt, macht eine Finanzplanung erst dann Sinn, wenn man weiß was mit dem Geld jeden Monat passiert. Noch effizienter wird der Plan, sobald sich die monatlichen Ausgaben vergleichen lassen. In einer Mobile Banking-App wie Outbank könntest du beispielsweise deine ganzen Umsätzen bestimmten Kategorien zuordnen, die für deinen Finanzplan relevant sind und diese Kategorien dann jeweils vergleichen. Die Infos aus diesem Vergleich helfen dir dann wiederum dabei ein konkretes und akkurates Budget für den Finanzplan zu erstellen.

Doch am Ende kannst nur du selbst entscheiden, wie dir eine Banking-App wie Outbank unter die Arme greifen und den Alltag vereinfachen kann. Wir sind auf dein Feedback gespannt. Hinterlasse uns einfach deinen persönlichen Review nach dem Download.