Category

Outbank wird Orange

Die erste Banking-App mit ING, Rabobank und Co. nun erhältlich in der Niederlande

Veröffentlicht am 21. 06. 2017 Outbank Netherlands Banking App

Heute haben wir besonders aufregende News für euch! Aber bevor wir die Katze aus dem Sack lassen, erstmal ein großes Dankeschön!

Im deutschsprachigen Markt sind wir wirklich gesegnet, mit einer so tollen und loyalen Userbase wie euch. Mit den wertvollen Anfragen, Kommentaren und Anregungen, die wir jeden Tag erhalten, hast du und Tausende andere Nutzer unsere Banking-App geformt und zu dem gemacht, was sie heute ist. Und dank dir und dem unermüdlichen Drang unseres Teams, unsere App weiter zu verbessern, sind wir uns jetzt bereit, neues Territorium zu betreten.

Jetzt zu den News  🙂 

Uns gibt es jetzt auch in den Niederlanden! Die Outbank Banking-App ist jetzt für alle Niederländer mit speziellen Bankintegrationen wie ING, Rabobank, Boon & Co. verfügbar. Wenn dir unsere App gefällt und du Freunde, Familie oder Verwandte auf der anderen Seite der Grenze hast, sag’s weiter – denn das ist die erste Banking-App ihrer Art in den Niederlanden, die es ermöglicht, in einer einzigen Banking-App alle lokalen Banken (ING, Rabobank etc.) zu sammeln und die Umsätze flexibel zu verwalten.  🙂 


Uns liegt es sehr am Herzen, dass du verstehst, warum wir expandieren und was bei Outbank eigentlich so los ist. Deshalb haben wir heute für dich unseren CEO Anya Schmidt interviewt und zu den Expansionsplänen befragt. Viel Spaß beim Lesen!

Warum hat Outbank sich die Niederlande ausgesucht?

Eigentlich sollte man fragen: “Warum nicht?”. Die Niederlande ist technisch sehr versiert und hadert mit ähnlichen finanziellen Herausforderungen wie wir in Deutschland: Hypotheken, Kredite, Reisekosten und vieles mehr.

Eine App, die all diese Kosten zusammenbringt und einen klaren Überblick über die finanzielle Situation gibt, ist für die Niederländer genauso hilfreich wie für Deutsche. Und da unsere App in Deutschland genau aus diesen Gründen sehr beliebt ist, gab es wenig Diskussion darüber, in welches Land wir expandieren wollen. 

Warum expandiert Outbank jetzt?

Outbank ist jetzt ein vollständiges Banking-Produkt mit allen wichtigen Funktionen. Unsere User können von der Verwaltung unterschiedlicher Banken, der Analyse ihrer Ausgaben bis hin zum Tracking ihrer Aktiendepots und Vielfliegermeilen, alles in Outbank tun ohne die App verlassen zu müssen. Als wir gesehen haben, dass unsere Benutzer Outbank mehr als 2 Mal täglich die App öffnen, wussten wir, dass wir etwas richtig machen. Also haben wir uns gedacht, es sollten auch andere die Chance bekommen, diese Banking-Erfahrung machen zu dürfen.  

Warum sollten Niederländer die Banking-App von Outbank nutzen?

Wie ich bereits erwähnt habe, haben wir alle – egal ob Niederländer oder Deutsche – ähnliche Herausforderungen, die unsere persönlichen Finanzen betreffen. Einfach auch aufgrund der großen Auswahl: Bankkonten für Privat- und Geschäftskunden, Darlehen, Aktien, Abonnements etc.

Ich bin ganz ehrlich, ich hatte immer Schwierigkeiten zu verstehen, wo mein Geld ist und wie viel ich besitze. Es gibt so viele Orte, an die Geld versandt, empfangen oder angelegt ist. Wer da einen Überblick behält ist gut. Outbank löst genau dieses Problem, bietet einen kollektiven Überblick und schützt letztlich seine Nutzer vor Finanzschulden. Zusätzlich haben wir für niederländische User lokale Banken, wie ING, Rabobank und Boon in unsere Banking-App integriert. Bunq ist in der Integrationsphase und wird in naher Zukunft verfügbar sein, genauso wie andere große niederländische Banken wie SNS.


Hast du noch weitere Fragen zu unserer Expansion in die Niederlande? Dann hinterlasse uns gerne hier, auf Facebook oder Twitter deinen Kommentar.